Datum
07.05.2010
Antragsnummer
141/2010

4-er Ticket auch für die Kurzstrecke?

Kundenfreundlichkeit im Öffentlichen Personennahverkehr, unter diesem Stichwort greift die CDU-Fraktion die Idee auf, auch für Kurzstreckenfahrten in Bussen und Stadtbahnen ein 4-er Ticket anzubieten.

Auf den ersten Blick verspricht dieser Vorschlag einen hohen praktischen Nutzen. Bei genauerem Hinsehen könnte dieser Nutzen jedoch durch Probleme aufgewogen werden, die mit finanziellen Nachteilen für das jeweilige Verkehrsunternehmen verbunden sind.

Um sich mit dieser Frage beschäftigen zu können, bevor sie in den zuständigen Gremien entschieden wird, wollen wir wissen, wie SSB und VVS über diese Idee denken.


Deshalb beantragen wir,

dieses Thema auf die jeweilige Tagesordnung der nächsten Sitzung des SSB-Aufsichtsrates am 18. Juni sowie des VVS-Aufsichtsrates am 7. Juli zu setzen und dazu eine zwischen SSB und VVS abgestimmte schriftliche Stellungnahme vorzubereiten, in der sämtliche Vor- und Nachteile dieses Vorschlages dargestellt sind und eine abschließende Bewertung vorgenommen wird.

Zur Vorbereitung der jeweiligen Sitzung bitten wir um die rechtzeitige Zustellung dieser Ausarbeitung für jedes Aufsichtsratsmitglied.




Dieter Wahl         Jürgen Sauer         Iris Ripsam
                                                         stv. Fraktionsvorsitzende


Fabian Mayer