Datum
16.11.2010
Antragsnummer
345/2010

Planungsmittel für das Wilhelms-Gymnasium

Seit ca. sieben Jahren spricht man über einen Erweiterungsbau für das Wilhelms-Gymnasium in Stuttgart-Degerloch. In den Jahren sind durch Veränderungen im Schulsystem - wie die Einführung des G8 - neue Bedarfe entstanden. Die Dringlichkeit zur Einrichtung eines Aufenthalts- und Essensbereichs hat in diesem Zusammenhang deutlich zugenommen.

Dies haben wir bereits im Antrag vom 29.04.2008 Nr. 159/2008 formuliert.

Jetzt ist gemäß der Vorlage 686/2010, die dem Verwaltungsausschuss am 20.10.2010 zur Kenntnis vorgelegt wurde, klar, dass nicht einmal für die Planungskosten finanzielle Mittel bereitgestellt werden sollen. Dies trotz der Tatsache, dass sich an der Sachlage nichts geändert hat. Der Erweiterungsbau umfasst, geht man von einem zweistöckigen Ausbau aus, nur Ersatzklassenräume für wegfallende Klassenzimmer im seitherigen Pavillon. Der Aufenthalts- und Essensbereich, der sich in den Gängen des Schulgebäudes befindet, würde endlich angemessene Räumlichkeiten erhalten.

Wir beantragen,

die freiwerdenden Planungsmittel in Höhe von 250.000 Euro (siehe Vorlage 686/2010) für den Erweiterungsbau des Wilhelms-Gymnasiums zu verwenden.



Iris Ripsam                           Alexander Kotz              Fred-Jürgen Stradinger
stv. Fraktionsvorsitzende    Fraktionsvorsitzender    stv. Fraktionsvorsitzender