Datum
16.12.2010
Antragsnummer
382/2010

Stuttgarter Innenentwicklungskonzept (SIM) - GRDrs 894/2010

Die grundsätzliche Zielsetzung dieser Vorlage wird von uns mitgetragen.

Dennoch sehen wir einige vorgesehene Festlegungen dieser Vorlage als zu starr an.

Mehr Wohnen im Bereich der Stuttgarter City, den Stadtteilzentren und den sonstigen städtebaulich geeigneten Standorten halten wir für richtig und muss für uns Basis gemeinderätlicher Entscheidungen sein. Auch ein Wohnungsanteil von 20% (über alles) halten wir für sinnvoll.

Wir beantragen:

1.    Es wird festgelegt, dass der Wohnanteil bei neuem Baurecht in der City, in Stadtteilzentren und an sonstigen geeigneten Standorten (über alles) bei 20% liegen soll;

2.    Möglich muss jedoch sein, dass dieser Anteil bei einzelnen Vorhaben individuell festgelegt wird. Dies kann zur Folge haben, dass der Wohnanteil der einzelnen Vorhaben auch mal unter 20%, jedoch auch über dieser Prozentgröße liegen kann;

3.    Gleiche individuelle Regelung soll auch für den Bereich des geförderten Wohnungsbaus gelten.


Damit werden die Ziffern 4. und 5. der Vorlage neu formuliert, wobei eigentlich zuerst die Regelung nach Ziffer 5. beschrieben werden sollte.


    

Alexander Kotz                     Dieter Wahl              Joachim Rudolf
Fraktionsvorsitzender

 

Stellungnahme

Erl. im UTA
am 15.03.2011
Nr. 91