Datum
29.10.2010
Antragsnummer
324/2010

Unser Schloßgarten verkommt zur "Müllhalde" Dank der sogenannten Parkschützer

Der gesamte Schloßgarten, besonders der Teil vom Bahnhof bis zur Cannstatter Straße, hat die Funktion der Grünen Lunge für die Innenstadt. Zwischen Hauptbahnhof und Planetarium bietet er einen katastrophalen Anblick, durch Anbringen von Schnüren, Texten und Bildern an den Bäumen und vor allem durch zahlreiche zerlumpte, unschöne Zeltbauten.

Der Schloßgarten ist neben seiner Funktion als Aushängeschild für Stuttgart auch Teil des Erholungsraum für alle Bürgerinnen und Bürger. Beide Funktionen sind zur Zeit in keinster Weise erfüllt.


Wir fragen:

1.    Sind diese wilden Zeltbauten im Park erlaubt?
Wer hat diese genehmigt?
Wenn sie ungenehmigt sind, warum werden sie nicht entfernt?

2.    Wie und zu welchen Lasten werden die Entsorgungen des widerrechtlich erstellten Zeltdorfes (Hygiene) vorgenommen?

3.    Zu welchen Lasten und von wem wird der Müll, der auf Grund des Zeltdorfes entsteht, gesammelt und entsorgt?



Ursula Pfau                    Dieter Wahl               Philipp Hill                Fritz Currle