Datum
04.02.2011
Antragsnummer
43/2011

Abbau von Überstunden bei der Berufsfeuerwehr

Nach unseren Informationen sind bei der Berufsfeuerwehr bis Ende vergangenen Jahres insgesamt 35.000 Stunden beim Wachdienst sowie weitere 7.500 Stunden bei den sogenannten Mischdiensten und im Verwaltungsbereich aufgelaufen. Dies halten wir für einen inakzeptablen Zustand.


Wir beantragen deshalb:

1.    Die Verwaltung berichtet am 23. Februar 2011 im Rahmen der nächsten Sitzung des Verwaltungsausschusses, wie es zu der hohen Zahl von Überstunden kommen konnte und wie die Prognose für die nächste Zeit aussieht.

2.    Die Verwaltung macht in dieser Sitzung einen Vorschlag zum Abbau der Überstunden. Sollte ein Zeitausgleich zeitnah nicht machbar sein, bitten wir um einen Vorschlag für einen finanziellen Ausgleich.


Dr. Roswitha Blind             Alexander Kotz
Fraktionsvorsitzende        Fraktionsvorsitzender
SPD-Fraktion                    CDU-Fraktion


Manfred Kanzleiter          Jürgen Sauer
SPD-Fraktion                   CDU-Fraktion


Monika Wüst                 Prof. Dr. Dorit Loos
SPD-Fraktion                 CDU-Fraktion

 

Stellungnahme

Erl. im VA
Am 23.02.11
Nr. 47