Datum
14.10.2011
Antragsnummer
477/2011

Ergebnisse des KVJS-Projektes „Neue Bausteine in der Eingliederungshilfe“

Haushalt 2012/2013 - Finanzplanung bis 2016

Im Rahmen der Beteiligung der LHS an Projekten KVJS, z.B. „Neue Bausteine in der Eingliederungshilfe“, wurden in verschiedenen Bereichen positive Ergebnisse erzielt, die wir auch in den nächsten zwei Jahren umsetzen wollen.

In Stuttgart befasste sich die Sozialverwaltung bei 2 Projekten mit der Frage, wie ältere Menschen mit Behinderung Zugang zu den Regelangeboten erhalten können, die allen Stuttgarter Bürgern im Alter zur Verfügung stehen. Die Projektinhalte greifen die Handlungsempfehlungen aus dem Teilhabeplan „Wohnen und Tagesstruktur für Menschen mit geistiger und mehrfachen Behinderungen in Stuttgart“ auf.

Wir beantragen:

für Kursangebote für ältere Werkstattbeschäftigte jährlich 15.000 €


Ältere Menschen mit Behinderung sind in hohem Maße auf ein verlässliches Tagesstrukturangebot und auf kontinuierlich verfügbare Ansprechpartner angewiesen. Spezielle inklusive Angebote für Menschen mit geistiger und/oder Mehrfachbehinderung in einer Begegnungsstätte erfordert die Präsenz einer Fachkraft.

Wir beantragen:

für die Öffnung von Begegnungsstätten als Regelangebot des Sozialraumes für Senioren mit geistiger Behinderung jährlich 18.000 €


In den drei Stuttgarter Stadtteilen Feuerbach, Ost (Berg) und Münster wurden während des Projekts Netzwerke für Menschen mit Behinderung geschaffen. Die Netzwerke bestehen aus Ehrenamtlichen, die über verschiedene Kontakte im Stadtteil verfügen, und Mitarbeitern der Leistungserbringer der Behindertenhilfe aus Stuttgart (Behindertenzentrum Stuttgart e.V., Caritasverband für Stuttgart e.V., Lebenshilfe Stuttgart e.V.). Zielgruppe des Projekts waren Menschen mit geistigen und/oder mehrfachen Behinderungen, die in Wohngemeinschaften oder in einer eigenen Wohnung in den drei Stadtteilen ambulant betreut werden. Die drei gebildeten Netzwerke werden nach Ende des Projekts von ehrenamtlich Tätigen weitergeführt.

Auf der Basis der Erfahrungen befürworten wir dass in drei weiteren Gebieten, in S-Bad Cannstatt, S-Mitte sowie in S-Möhringen/S-Degerloch eine Netzwerkbildung ab dem Jahr 2012 initiiert wird.

Wir beantragen:

für die Netzwerkbildung für einen kleinräumigen Wohnverbund einmalig 38.250 €


Weiterhin beantragen wir:

Mittel zur Durchführung eines Fachtags zum Thema Teilhabeplan für Kinder und Jugendliche mit geistiger und körperlicher Behinderung einmalig 5.000 € bereitzustellen.



Somit sind im Doppelhaushalt 2012/2013 Gesamtmittel in Höhe von 109.250 Euro einzustellen.



Alexander Kotz    Philipp Hill    Dr. Klaus Nopper
Fraktionsvorsitzender