Datum
08.07.2011
Antragsnummer
275/2011

Europaviertel zum Zweiten

Aufgrund der Berichte und Diskussionen der letzten Wochen sowie der Beantwortung des CDU-Antrags Nr. 342/2010 vom 13.04.2011 (die Beantwortung hat uns nicht zufrieden gestellt) haben wir den Eindruck, dass die tatsächlichen Planungsabsichten den Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger sowie der Fraktionen, des Oberbürgermeisters  und der Verwaltung noch nicht entsprechen.

Wir haben Sorge, dass das oberste Ziel - ein lebendiges Europaviertel bei Tag und bei Nacht - zu erhalten, mit den bisher bekannten Vorgaben und Genehmigungen nicht erreicht wird. Eine ausreichende große und qualitätsvolle Mischung von Gastronomie, Bars, Läden und Dienstleistungen sind notwendig, um das Ziel zu erreichen.

Daher bitten wir die Verwaltung, im zuständigen Ausschuss zu berichten:


1.    Welche die konkreten Ziele bezüglich des Brachen-Mix für dieses wichtige Gebiet innerhalb der Stadtverwaltung sind?

2.    Die Verwaltung unterbreitet dem Gemeinderat Vorschläge, wie die oben genannten Ziele gemeinsam mit den Inverstoren erreicht werden.




Joachim Rudolf         Alexander Kotz                Dieter Wahl
                                Fraktionsvorsitzender