Datum
25.05.2011
Antragsnummer
224/2011

Gewalt in Krankenhäusern nimmt zu - auch in Stuttgart?

Laut dem Dt. Bundesverband der Pflegekräfte, sind in deutschen Kliniken das Pflegepersonal und auch die Ärzte immer häufiger Gewalt und Aggressionen von Seiten der Patienten und auch Angehöriger betroffen. Vor allem in den Notaufnahmen, wo häufig alkoholisierte Patienten eintreffen. Auch leiden die Klinikmitarbeiter unter psychischer Gewalt.
Die Ursachen hierfür sieht der Bundesverband der Pflegekräfte nicht nur im Patienten oder dessen Angehörigen selbst, sondern auch in der Organisation der Notaufnahme, wie etwa lange Wartezeiten oder auch mangelnde Aufklärung über die nächsten Behandlungsschritte.

Wir fragen:

1.    Gibt es am Klinikum Stuttgart ähnliche Erfahrungen?
2.    Sind die Mitarbeiter auf potentielle gewalttätige Patienten oder Angehörige vorbereitet?
3.    Wie lange sind die durchschnittlichen Wartezeiten in der Notaufnahme ?
4.    Wie ist die Notaufnahme in den verschiedenen Häusern des Klinikums geregelt?
5.    Sind Änderungen vorgesehen?


   
Beate Bulle-Schmid        Helga Vetter         Dr. Cornelius Kübler

Anlage