Datum
02.12.2011
Antragsnummer
865/2011

Knabenchor Collegium Iuvenum Stuttgart

Haushalt 2012/2013 – Finanzplanung bis 2016

Collegium Iuvenum Stuttgart steht mit an der Spitze in der Chorlandschaft unserer Stadt und hat innerhalb weniger Jahre die Zahl seiner jungen Sänger auf über 200 verdoppelt. Der Knabenchor versteht sich nicht als normaler Kinderchor, sondern vermittelt musische Bildung in einer gestuften Chorschule, in der ergänzend zur Erziehung im Elternhaus und in der Schule ebenfalls pädagogische Arbeit geleistet wird. Da eine kirchliche Förderung für diesen unabhängigen, ökumenisch ausgerichteten Chor in freier Trägerschaft nicht möglich ist, erhält er seit Jahren einen institutionellen Zuschuss der Stadt Stuttgart, der zur Zeit bei knapp 30.000 Euro p.a. liegt. Die gesamte Finanzierung leistet der gleichnamige Förderverein mit 75 Prozent aus Eigenmitteln, zu denen Beiträge von über 750 Fördervereinsmitgliedern gehören.

Da mit dem Ausscheiden des langjährigen Chorleiters Friedemann Keck Mitte kommenden Jahres eine hauptamtliche Nachfolge unumgänglich ist und darüber hinaus die sprunghaft gestiegenen Organisationsaufgaben den Ausbau der seitherigen Geschäftsführung auf eine Ganztagesstelle notwendig machen, beantragen wir:

1. für die Aufstockung der Geschäftsführerstelle die Erhöhung des städtischen Zuschusses um jeweils 25.000 Euro für die Jahre 2012 und 2013,
2. für die Nachfolge des seitherigen Chorleiters eine weitere Erhöhung des Zuschusses von Seiten der Stadt um 10.000 Euro im Jahr 2012 und um 20.000 Euro im Jahr 2013.

Im Ergebnis bedeutet das eine Erhöhung des institutionellen städtischen Zuschusses gegenüber 2011 um 35.000 Euro für das Jahr 2012 und um 45.000 Euro ab dem Jahr 2013.

Alexander Kotz, Jürgen Sauer, Fred-Jürgen Stradinger