Datum
14.10.2011
Antragsnummer
426/2011

Landwirtschaftlliche Schule, Staatsschule für Gartenbau - eine unendliche Geschichte?

Haushalt 2012/2013 - Finanzplanung bis 2016

Seit über einem Jahrzehnt besteht der Wunsch eine Landwirtschaftliche Schule und Staatsschule für Gartenbau in Plieningen/Hohenheim zu bauen, um die vielen Abteilungen und Außenstellen zusammenzuführen.

Durch die freiwerdenden Räume gäbe es nicht nur eine Entlastung für die Universität Hohenheim, sondern auch für die Schulen in Plieningen (z.B. Ganztagesbetreuung an der Grund- und Hauptschule Plieningen). Die Planungsmittel waren im Haushalt 2008/2009 in Höhe von 400.000 € (GDRs 110/2007) bereitgestellt.

In der Zwischenzeit hat das Land ein Grundstück nördlich des Bezirksrathauses zur Verfügung gestellt. Wir hören von der Universität, dass das Land und die Stadt Stuttgart sich "weitestgehend" einig sind.

Wir beantragen einen Bericht bis zur 1. Lesung:

1.    wie weit ist "weitestgehend",

2.    welche Hindernisse sind noch zu überwinden,

3.    wie sieht das Zeitfenster für dieses Vorhaben aus?



Alexander Kotz               Helga Vetter    Dieter Wahl
Fraktionsvorsitzender



Iris Ripsam
stv. Fraktionsvorsitzende