Datum
11.05.2011
Antragsnummer
189/2011

Rückbau B 14

Der Bezirksbeirat Bad Cannstatt hat mehrheitlich beschlossen, die Hauptverbindung zwischen Stuttgart und Bad Cannstatt, zwischen der König-Karl-Brücke und dem Wilhelmsplatz (Bahnunterführung) auf eine Fahrspur zu reduzieren, um diese Spur als Radweg zu nutzen.


Wir fragen:
 
1.    Wie hat sich das Verkehrsaufkommen in den letzten 5 Jahren in diesem Abschnitt entwickelt?
2.    Wie stark ist das Verkehrsaufkommen zu Hauptverkehrszeiten?
3.    Wohin würden sich Verkehrsverlagerungen in welchem Umfang ergeben?
4.    Wie würden diese Straßen zusätzlich belastet?
5.    Welche Rückstauungen sind in welcher Länge zu erwarten?
6.    Welcher zusätzlichen Umweltbelastungen (Lärm/Luft) sind durch entstehende Staus zu erwarten?
7.    Welche Auswirkungen wird eine Verringerung um eine Spur auf den Rettungsverkehr haben?
8.    Wie beurteilt die Straßenverkehrsbehörde diese Absicht?


Beate Bulle-Schmid             Philipp Hill         Dieter Wahl


        
Helga Vetter                       Ursula Pfau       Dr. Cornelius Kübler