Datum
11.07.2011
Antragsnummer
276/2011

Signal Iduna, Tesion und Versatel - Was kommt danach?

Seit vielen Monaten ziert ein Gerüst mit wechselnden Werbebotschaften das Gebäude Ecke Heilbronner-/Kriegsberg-/Friedrichstraße gegenüber dem Stuttgarter Hauptbahnhof. Man kann hier nicht von einer attraktiven Visitenkarte Stuttgarts sprechen. Nachdem in letzter Zeit auch Graffitiverzierungen, fehlende Fassadenplatten sowie eine beschädigte Erdgeschossfront sichtbar werden, sollte hier endlich Abhilfe geschaffen werden.


Wir beantragen im zuständigen Ausschuss über den aktuellen Stand, die künftige Entwicklung sowie den Zeitplan für die Umsetzung der Neubebauung gemäß dem durchgeführten Architektenwettbewerb bzw. über interimistisch mögliche Attraktivitätsverbesserungen zu berichten.




Joachim Rudolf                Alexander Kotz                Dieter Wahl
                                       Fraktionsvorsitzender