Datum
18.05.2011
Antragsnummer
207/2011

Wartezeiten bei Krankentransporten

Bei allem Lob für die medizinische und pflegerische Versorgung in dem städtischen Klinikum, aber auch bei den Freigemeinnützigen Krankenhäusern der Stadt Stuttgart, kommen immer wieder Klagen der Patienten oder deren Angehörigen zum Thema Krankentransport.

Wenn ein solcher Transport (z.B. vom Krankenhaus nach Hause oder ins Pflegeheim oder zu einer anschließenden Kur) nötig wird, kann die Wartezeit auf den Krankenwagen bis zu 2 - 3 Stunden dauern.

Besonders übel ist es, wenn ein Patient nüchtern zu einer besonderen Untersuchung gefahren werden muss. In der abgebenden Klinik bekommt er nichts zu essen, in der empfangenden Klinik ist es dann sogar zum Mittagessen zu spät. Dieselben Wartezeiten gelten für den Rücktransport. Wiederholte Anrufe bei der Leitstelle durch Pfleger oder Schwestern bringen auch keine Beschleunigung. Wir vermuten, dass die Zahl der Krankenwagen zu gering ist.

Wir fragen die Verwaltung und bitten um einen Bericht im Krankenhausausschuss:

1.    Welche Gründe gibt es dafür?

2.    Wie kann man dieses ändern?

Zur Beantwortung dieser sicher vielfältigen Gründe, bitten wir die Zuständigen in den Krankenhausausschuss.

a)    für die Organisation: Stellungnahme der Leitstelle und des Leitenden Notarztes

b)    für die Bezahlung: Stellungnahme eines zuständigen Vertreters der Krankenkassen


    
Helga Vetter          Silvia Fischer                         Dr. Maria Hackl
CDU-Fraktion         Bündnis 90/Die Grünen        SPD-Fraktion