Datum
08.10.2012
Antragsnummer
324/2012

Angemessene Bezahlung aller Mitarbeiter auf dem Flughafen

Die Flughafen Stuttgart GmbH arbeitet erfolgreich – das spiegelt unter anderem das erfreuliche Wirtschaftsergebnis 2011 wider. Aber nicht nur die Zahlen sind erfreulich, auch die Dienstleistungen der Mitarbeiter – so ist der Stuttgarter Flughafen z.B. der pünktlichste Airport Deutschlands.

Wichtig ist der CDU-Fraktion aber auch, dass die Mitarbeiter des Flughafens samt dessen Tochtergesellschaften ebenfalls unter guten Bedingungen arbeiten können – dazu gehört eine angemessene Entlohnung.

Vor dem Hintergrund beantragen wir, der Gemeinderat möge beschließen:

Der Oberbürgermeister und die Vertreter des Gemeinderats im Aufsichtsrat des Flughafens werden aufgefordert

sich dafür einzusetzen, dass bei den Tochtergesellschaften der Flughafengesellschaft tarifliche Regelungen verhandelt und eingeführt werden. Die Höhe der Löhne und die Ausgestaltung der entsprechenden Vereinbarungen werden auf der Grundlage der Tarifautonomie zwischen den Tarifparteien verhandelt.

sich dafür einzusetzen, dass die Mitarbeiter, insbesondere auch die in den Tochtergesellschaften so bezahlt werden, dass ihr Verbleib in dem jeweiligen Unternehmen attraktiv bleibt – dies auch aufgrund der Tatsache, dass Unterbezahlung die Mitarbeiterfluktuation erhöht und dadurch die Qualität der Leistung beeinträchtigt würde. Gleichzeitig müssen die Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben, um auf dem Markt bestehen zu können.

sich dafür einzusetzen, dass die Voraussetzungen für einen einheitlichen Tarifvertrag für alle Bodenverkehrsdienste an deutschen Flughäfen geschaffen werden, und ein solcher dann auch als allgemeinverbindlich erklärt wird.



Jürgen Sauer                             Joachim Rudolf          Helga Vetter
Stv. Fraktionsvorsitzender

 

Stellungnahme

Erl. im VA
am 10.10.2012
Nr. 324