Datum
16.11.2012
Antragsnummer
386/2012

Beteiligung der Stadt Stuttgart am Wettbewerb „Alkoholprävention im öffentlichen Raum“

Bis zum 14. Januar 2013 können alle deutschen Städte und Gemeinden ihre Konzepte zum diesjährigen Thema „Alkoholprävention im öffentlichen Raum“ einreichen. Der Wettbewerb ist mit einem Preisgeld von 60.000 € dotiert und wird von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, der Drogenbeauftragten der Bundesregierung und der GKV durchgeführt.

Auch in Stuttgart müssen wir uns immer wieder mit dem Trinken von Alkohol im öffentlichen Raum beschäftigen, hier ist beispielhaft das Rausch-Trinken (Koma-Saufen) oder öffentliche Trinkgelage zu nennen. Präventionsmaßnahmen gegen Alkoholkonsum gibt es bereits verschiedene in unserer Stadt.

Wir fragen:

1.    Nimmt die Landeshauptstadt an diesem Wettbewerb teil?
2.    Wenn nein, warum nicht?
3.    Wenn ja: Mit welchen Konzepten und Maßnahmen zur Prävention von Alkoholkonsum im öffentlichen Raum bewirbt sich die Stadt bei diesem Wettbewerb?




Beate Bulle-Schmid                    Philipp Hill