Datum
20.02.2012
Antragsnummer
53/2012

Einführung von GPS in der Notfallrettung

Die CDU-Fraktion hat den Bericht im Krankenhausausschuss am 10. Februar 2012 über die aktuelle Situation des Notarztwesens zur Kenntnis genommen.

Trotz positiver Jahresbilanz bei den Hilfsfristen mit erreichten 96,65%, gibt es in der Notfallrettung allerdings noch weitere Optimierungspotentiale. Es müsste zur besseren Steuerung der Fahrzeuge das satellitengestützte System zur Positionsbestimmung (GPS) zum Einsatz kommen.

 

Wir beantragen daher:

1.) Im Rettungsdienstbereich Stuttgart die GPS-gestützte Disposition der Rettungswagen möglichst rasch einzuführen und diesbezüglich mit dem zuständigen Landesausschuss Gespräche zu führen.

2.) Die Verwaltung möge in der 2. Jahreshälfte im Krankenhausausschuss über den Stand der Umsetzung der Maßnahmen berichten.




Dr. Cornelius Kübler    Helga Vetter    Beate Bulle-Schmid