Datum
13.04.2012
Antragsnummer
110/2012

Elektromobilität

das Thema braucht eine Adresse

Das Zeitalter der Energiewende ist eingeläutet. Stuttgart geht hier einen progressiven Weg der Umsetzung. So hat etwa vor wenigen Tagen erst die Bundesregierung entschieden, dass Stuttgart zum „Schaufenster Elektromobilität“ wird. Die CDU-Fraktion, die u.a. mit verschiedenen Anträgen die Etablierung von mehr elektrobetriebenen Vehikeln in der Stadt vorantreibt, begrüßt diese Entscheidung. Auch der Umstand, dass Stuttgart ein Zentrum für E-Mobilität hat, unterstützt das Ziel, die Stadt in Vorbildfunktion für dieses Thema zu bringen. Gerade im E-Mobilitätszentrum mit seinem Showroom an der Heilbronner Straße wird das Thema greifbar. Es kommt nicht von ungefähr, dass sich diese Adresse großen Besucherandrangs erfreut.

Wie es heißt, insbesondere auch in den Stuttgarter Nachrichten (11.4.2012), muss das Zentrum für Elektromobilität das Gebäude in absehbarer Zeit verlassen, weil das Areal, auf dem es steht, neu entwickelt werden soll.  

Wir beantragen, dass

·    die Suche nach einem Ersatzstandort für das E-Mobilitätszentrum forciert wird, selbst wenn dieser nur interimistisch sein sollte;

·    im Zuge des anstehenden Auszugs des Zentrums für E-Mobilität dessen Konzeption überdacht wird, d.h., insbesondere die zukünftigen Ansprüche an das Stuttgarter Schaufenster der E-Mobilität bei der Suche nach einer langfristigen Bleibe Beachtung finden;

·    der Gemeinderat in Bälde über den derzeitigen Stand der Überlegungen in der Verwaltung bzgl. eines Umzugs des E-Mobilitätszentrums unterrichtet wird.



                    
Alexander Kotz        Philipp Hill    
Fraktionsvorsitzender