Datum
30.03.2012
Antragsnummer
98/2012

Spielflächenleitplan

Ergänzung durch private Spielflächen

Die Beratungen um die Fortschreibung des Spielflächenleitplans 2011/2012 bringt keine signifikante Weiterentwicklungen bei den Spielflächen in der Stadt.
Teilweise haben Stadtbezirke noch große Defizite.

Neben den öffentlichen Spielflächen gibt es aber eine ganze Zahl von privaten Spielflächen, die aufgrund der Landesbauordnung vorgeschrieben sind (und die den Vorteil haben, dass sie in der Nähe der Wohnungen der Kinder liegen).

Um die Benutzung der Spielflächen in der ganzen Stadt besser bewerten zu können, bitten wir um:

1)    Darstellung der
    a) privaten Spielflächen in der Landeshauptstadt
    b) Spielflächen der SWSG
    c) Spielflächen anderer Wohnungsbauunternehmen

2)    Für welche Altersgruppen sind die Spielplätze gebaut. Gibt es Unterschiede zu öffentlichen Spielplätzen? Wie groß sind diese Spielflächen?

3)    Wir bitten um einen Bericht im AK Spielflächen und im JHA.



Iris Ripsam                          Ursula Pfau
stv. Fraktionsvorsitzende    Stadträtin
CDU-Fraktion                      CDU-Fraktion



Rose von Stein                   Christoph Gulde
Stadträtin                           Stadtrat
Freie Wähler                       Freie Wähler