Datum
20.02.2012
Antragsnummer
54/2012

Telemetrische Übertragung im Rettungsdienst

Nach Neubeschaffungen der EKG/Defibrillator-Einheiten bei der Stuttgarter Feuerwehr, könnten ab dem 01.01.2012 alle Fahrzeuge des medizinischen Rettungsdienstes der Branddirektion die EKG-Daten per Fax an die aufnehmende Klinik übermitteln.

Diese Möglichkeit wird genutzt, um das geschriebene EKG eines Herzinfarktpatienten noch am Einsatzort schneller zum zuständigen Kardiologen des aufnehmenden Herzzentrums zu übermitteln. Somit wird wertvolle Zeit gespart, da der aufnehmende Kardiologe schon einen Erstbefund, direkt von der Einsatzstelle auswerten kann und bereits den Herzkatheter – OP alarmieren kann. Die innerklinischen Voraussetzungen für einen schnellen operativen Eingriff im Herzkatheter – Labor können so deutlich verbessert werden.

Die Kliniken mit kardiologischen Abteilungen haben sich zu einem Infarktnetzwerk zusammengeschlossen und ermöglichen in Verbindung mit der telemetrischen Übertragung der EKG-Daten ins Krankenhaus eine optimale und schnelle Versorgung von Herzinfarktpatienten.

 

Wir fragen die Verwaltung:

 

1.) Ab wann werden die Einsatzfahrzeuge aller am Rettungsdienst und Krankentransport in Stuttgart Beteiligten    dafür aufgerüstet sein, um nun endlich das Infarktnetzwerk beginnen zu können?
2.) Welche weiteren strukturellen Bedingungen sind zum erfolgreichen Start des Infarktnetzwerkes erforderlich?




Dr. Cornelius Kübler      Helga Vetter     Jürgen Sauer