Datum
01.02.2013
Antragsnummer
58/2013

Das ist die Höhe

Die Schaffung weiteren Wohnraums ist für die Zukunft der Landeshauptstadt von zentraler Bedeutung. Derzeit fehlen in Stuttgart tausende Wohnungen. Die Neuausweisung von Baugebieten ist derzeit weder absehbar noch realistisch. Gebiete, die unter Landschaftsschutz stehen sind für die Lebensqualität der Stuttgarterinnen und Stuttgarter wichtig. Sie stehen für die hohe Lebensqualität in Stuttgart und sind ebenfalls nicht verfügbar. Die bisherige Schaffung neuer Wohngebiete ist vor allem durch Kannibalisierung ehemaliger Gewerbeflächen erfolgt. Gewerbegebiete in ausreichender Zahl sind aber in Gegenwart und Zukunft nicht minder wichtig für eine Zukunft unserer Stadt.
Somit verbleibt als einzige Lösung, bestehende Flächen effektiver zu nutzen. Neben der Nachverdichtung ist dabei nur eine Ausdehnung in die Höhe möglich.

Wir beantragen daher :

-    Die Verwaltung nimmt in einer der nächsten Sitzungen des UTA Stellung, ob sie sich vorstellen kann, dass dort wo klimatologisch vertretbar, etwa im Stuttgarter Westen und anderen Stadtteilen, Bauwerke zukünftig grundsätzlich um ein Stockwerk höher gebaut werden können. Wir denken hierbei sowohl an Neubauprojekte sowie an Aufstockungen von Bestandsgebäuden.

-    Die Verwaltung teilt mit, wie viele neue Wohnungen so in der Stadt geschaffen werden könnten.


                
Dr. Klaus Nopper           Alexander Kotz             Uli Endreß
                                     Fraktionsvorsitzender


Fritz Currle

 

STELLUNGNAHME

Erl. im UTA am 23.04.2013