Datum
24.10.2013
Antragsnummer
562/2013

Gesundheitsamt: CMBA (Chronisch mehrfach beeinträchtigte Abhängigkeitskranke)

Haushalt 2014/2015

Chronisch mehrfach beeinträchtigte Abhängigkeitskranke weisen Hilfebedarfe aus den drei Hilfesystemen Wohnungsnotfallhilfe, ambulante Suchthilfe und Sozialpsychiatrie auf. Ausgehend von dem Grundsatz, die Hilfe dorthin zu bringen, wo die Menschen sind, soll eine bedarfsgerechte Versorgung der Zielgruppen mit ihren komplexen Hilfebedarfen über sektorisierte und interdisziplinäre Ansätze umgesetzt werden. Die Versorgung der CMBA soll künftig in der Wohnungsnotfallhilfe, d.h. deren regionalen und zielgruppenspezifischen Fachberatungsstellen gestärkt werden, indem Experten aus der Suchthilfe und der Sozialpsychiatrie dort angesiedelt werden.


Zur Umsetzung des Konzepts der Versorgung der CMBA beantragen wir:

1.    Im Bereich Sucht 2,25 zusätzliche Stellen mit Kosten in Höhe von 123.000 EUR in 2014 ff und Kosten in Höhe von 126.000 EUR in 2015 ff in den Haushalt einzustellen.

2.    Im Bereich Sozialpsychiatrie 1,5 zusätzliche Stellen mit Kosten in Höhe von 87.000 EUR in 2014 ff und 88.700 EUR im Jahr 2015 ff einzustellen (Vgl: GRDrs 458/2013).

            
Alexander Kotz            Beate Bulle-Schmid    Philipp Hill
Fraktionsvorsitzender

        
Prof. Dr. Dorit Loos      Sabine Mezger          Iris Ripsam
                                                            stv. Fraktionsvorsitzende