Datum
24.10.2013
Antragsnummer
564/2013

Gesundheitsamt: Sachgebiet Infektionsschutz und BestattungsVO/Krebsregister

Haushalt 2014/2015

§23 des Infektionsschutzgesetzes regelt die Pflichten medizinischer Einrichtungen im Hinblick auf die Hygiene. Der öffentliche Gesundheitsdienst soll zur umfassenden Umsetzung des Infektionsschutzgesetzes Netzwerke unter Beteiligung von Krankenhäusern, niedergelassenen Ärzten sowie ambulanter und stationärer Dienste und Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens bilden und koordinieren. Hierzu bedarf es einer Unterstützung für die vorhandene Arztstelle, um Bürotätigkeiten wie Schreibarbeiten, Telefon, Büroorganisation zu erfüllen.

Seit Januar 2012 müssen Totenbescheinigungen vom Gesundheitsamt elektronisch erfasst, bearbeitet, auf Plausibilität und Vollständigkeit überprüft sowie die erforderlichen Daten an das Statistische Landesamt  übermitteln werden. Zur Erfüllung dieser Aufgabe bedarf es der Bereitstellung einer anteiligen Sachbearbeiterstelle.


Wir beantragen:

Im Stellenplan für das Gesundheitsamt wird eine 0,5 Stelle in EG 5 geschaffen, die zu 0,25 Stellenanteil für das Sachgebiet Infektionsschutz und zu 0,25 Stellenanteil für die BestattungsVO/Krebsregister zur Verfügung steht.


            
Alexander Kotz             Beate Bulle-Schmid    Philipp Hill
Fraktionsvorsitzender

        
Prof. Dr. Dorit Loos       Sabine Mezger          Iris Ripsam
                                                             stv. Fraktionsvorsitzende