Datum
24.10.2013
Antragsnummer
565/2013

Gesundheitsamt: Sozialarbeiter für chronisch kranke oder behinderte Erwachsene und Kinder

Haushalt 2014/2015

Der Sozialdienst für Menschen mit chronischer Erkrankung oder Behinderung am Gesundheitsamt bietet den Betroffenen und deren Angehörigen qualifizierte Hilfe an. Er ist Bestandteil der psychosozialen Grundversorgung im Rahmen der kommunalen Daseinsvorsorge und übernimmt hier die Versorgungsverpflichtung für diese Zielgruppe.
Im Mittelpunkt der Arbeit steht die ganzheitliche Betreuung und Beratung kranker oder behinderter Menschen in Notlagen. Die Fallzahlen nehmen ständig zu, weshalb ohne entsprechenden Stellenausbau eine ausreichende Versorgung nicht mehr gewährleistet ist.
Auch zur Integration von Kindern mit chronischer Erkrankung oder Behinderung in Regel-Kindertageseinrichtungen ist die Hilfe des Sozialdienstes unerlässlich.

Die UN-Behindertenrechtskonvention hat dazu geführt, dass immer mehr chronisch kranke oder behinderte Kinder in Regeleinrichtungen aufgenommen werden wollen. Für die Durchführung des Integrationsverfahrens sind ausreichend Sozialarbeiter von Nöten.


Wir beantragen:

Im Stellenplan des Gesundheitsamtes wird eine 0,5 Stelle in S 15 für die Sozialarbeit an chronisch kranken oder behinderten Erwachsenen geschafften, ebenso eine 1,0 Stelle in
S 15 für die Sozialarbeit an chronisch kranken oder behinderten Kindern.

    
        
Alexander Kotz            Beate Bulle-Schmid    Philipp Hill
Fraktionsvorsitzender
        

Prof. Dr. Dorit Loos      Sabine Mezger         Iris Ripsam
                                                           stv. Fraktionsvorsitzende