Datum
27.06.2013
Antragsnummer
286/2013

Nach Schließung des Fernsehturms die zweite schlechte Nachricht auf den Fildern

Absage der Schimmelhütten-Hocketse

Wie wir erfahren haben, ist die traditionsreiche Schimmelhütten-Hocketse von den Veranstaltern abgesagt worden, weil sie dieses Jahr ohne erhebliche Einschränkungen bei der Durchführung keine Genehmigung für das Fest erhalten – ursächlich dafür sind wohl mit dem Brandschutz verbundene Auflagen und möglicherweise auch fehlendes Fingerspitzengefühl.


Aufgrund dieses überaus bedauerlichen Umstandes beantragen wir:

Die Verwaltung

1)    berichtet in der nächsten Sitzung des Verwaltungsausschusses, wie es dazu kommt, dass ein Traditionsfest nach 28 Jahren, das ehrenamtlich organisiert wird, plötzlich nicht mehr genehmigt werden kann;
 
2)    erklärt, welche Lösungsmöglichkeiten sie den Veranstaltern zur Durchführung der Hocketse aufgezeigt hat – unter Beachtung der behördlichen Auflagen und ohne dabei das Fest in seinem Kern über Maßen zu beeinträchtigen;

3)    legt dar, ob und welche Konsequenzen sich für ähnliche, durch ehrenamtliches Engagement organisierte Feste in den Stuttgarter Stadtteilen ergeben.

                
Joachim Rudolf                             Fabian Mayer        

            
Fred-Jürgen Stradinger                Dr. Klaus Nopper
stv. Fraktionsvorsitzender