Datum
29.04.2013
Antragsnummer
195/2013

Parken im NeckarPark Stuttgart

Der NeckarPark hat sich als Sport- und Veranstaltungszentrum der Landeshauptstadt Stuttgart sehr erfolgreich entwickelt. Alles deutet darauf hin, dass diese positive Dynamik auch in Zukunft anhalten wird. Rund 12 Millionen Besucher kommen jährlich hierher. Dieses bisherige Sport- und Veranstaltungsareal Neckarpark mit Mercedes-Benz-Arena, Wasen, Hanns-Martin-Schleyer-Halle, Porsche-Arena, Scharrena und zahlreichen weiteren Attraktionen wird nun in den nächsten Jahren noch um weitere Sporteinrichtungen wie das neue Sportbad ergänzt. Aber auch auf dem ehemaligen Güterbahnhofareal, zukünftig Teil des Neckarparks, stehen umfangreiche Aufsiedelungen an, mehrere hundert Wohnungen, Hotels, ein Schulzentrum und Büro- und Handelsflächen werden gebaut und bezogen werden.

Trotz der bereits jetzt vorhandenen Infrastruktur des ÖPNV ist der motorisierte Individualverkehr heute und in Zukunft ein ebenso wichtiger Verkehrsträger zur An- und Abreise in den Neckarpark. Und dies für alle Nutzer, egal ob sie dort arbeiten, Sport treiben, Veranstaltungen besuchen oder künftig vermehrt dort auch wohnen werden.

Hierfür sind auch zukünftig die notwendigen Parkierungsflächen vorzuhalten. Denn eine flüssige An- und Abfahrt ist zu gewährleisten, zumal auch um das Ausweichen von Parksuchverkehr in die angrenzenden (Wohn)Gebiete von Bad-Cannstatt und Stuttgart-Ost zu verhindern. Auch darf die Attraktivität unserer Hallen und aller anderen Einrichtungen im Neckarpark nicht durch ein mangelndes Parkplatzkonzept gefährdet werden.  

In den aktuellen Beratungen im Unterausschuss Neckarpark wurde dieses Thema bisher nicht diskutiert. Vor diesem Hintergrund und im Zusammenhang mit dem Antrag von Grüne / FDP zum Standort des neuen Sportbades und aufgrund der Bedenken des VfL Stuttgart zum beschlossenen Standort des Sportbades, stellen wir folgende Fragen an die Verwaltung:


a)    Wie stellt sich die aktuelle Parkplatzsituation insgesamt im NeckarPark dar?

b)    Wo und bei welchen Ereignissen bzw. wie häufig gibt es heute bereits Engpässe bzgl. des Parkens im NeckarPark?

c)    Wie und wo sollen die notwendigen Stellplätze für die neu zu bauenden Wohnungen im Neckarpark errichtet werden? Von welcher Anzahl von Stellplätzen geht die Verwaltung hier aus? Wie ist das Verhältnis von Wohnungen und Stellplätzen im NeckarPark geplant?

d)    Wie und wo sollen die notwendigen Stellplätze für die neu zu bauenden Hotels und Gewerbeflächen errichtet werden? Von welcher Anzahl von Stellplätzen geht die Verwaltung hier aus? Wie ist das Verhältnis von m² Büro- / Gewerbefläche zu Stellplätzen geplant?

e)    In den im letzten Unterausschuss Neckarpark vorgestellten aktuellen Planungen der Verwaltung ist ein neues Parkhaus entlang der verlegten Benzstraße eingezeichnet. Gibt es schon Informationen wer dieses Parkhaus errichten und betreiben soll? Wie viele Stellplätze sind in dem Parkhaus vorgesehen? Für welche Nutzergruppen ist das Parkhaus geplant?

f)    Wie viele Parkplätze würden bei einer Verlagerung des geplanten Standorts des neuen Sportbades auf den Parkplatz P9 wegfallen?

g)    Wie schätzen unsere Veranstaltungsgesellschaft IN.Stuttgart und der VfB Stuttgart e.V. die Auswirkungen ein, sollte der Parkplatz P9 in einem solchen Umfang reduziert werden?

h)    Der VfL Stuttgart sieht Parkplatzengpässe für seine Mitglieder und die Gastronomie mit gravierenden Folgen für Verein und Pächter, wenn das Sportbad am beschlossenen Standort errichtet wird. Besteht die Möglichkeit, sollten diese Probleme wirklich nach Inbetriebnahme des Sportbades auftreten, dort Parkflächen zu erweitern, z.B. durch ein Parkdeck über bereits bestehenden Parkplätzen? Könnte eventuell notwendiges Planrecht durch den Gemeinderat geschaffen werden?

i)    Könnten bei einem weiteren Bedarf an Stellplätzen für den VfL Stuttgart, den ESV Rot-Weiß und das neue Sportbad auch bereits vorhandene Stellplätze im Bereich der Porsche-Arena oder des Carl-Benz-Centers mitgenutzt werden?

j)    Sieht die Verwaltung Möglichkeiten eines noch besseren Parkraummanagements im Neckarpark z.B. durch verstärkten und umfangreicheren Einsatz der integrierten Verkehrsleitzentrale mit entsprechenden Wechselschildern, Kameras etc. an den Straßen?



Alexander Kotz               Philipp Hill                       Beate Bulle-Schmid
Fraktionsvorsitzender



Joachim Rudolf              Fred-Jürgen Stradinger
                                    stv. Fraktionsvorsitzender