Datum
24.10.2013
Antragsnummer
570/2013

Wagenhallen in Stuttgart-Nord

Haushalt 2014/2015

Schon seit Jahren sind die Wagenhallen mit ihren 80 Künstlerinnen und Künstlern des „Kunstvereins Wagenhallen e. V.“, den beiden Betreibern der Tangohalle sowie den Verantwortlichen des „Tango Ocho Stuttgart“ aus dem Kulturleben unserer Stadt nicht mehr wegzudenken. Der hochwertige Kulturbetrieb und die Kulturproduktion sind dabei selbst finanziert, der städtische Kulturetat wird nicht in Anspruch genommen.

Der Ausschuss für Kultur und Medien (AKM) hat sich bereits vor zwei Jahren einstimmig für den dauerhaften Erhalt der Wagenhallen als Kultureinrichtung ausgesprochen. Und wie wichtig der Stuttgarter Bevölkerung die Wagenhallen geworden sind, zeigt sich daran, dass der Antrag zur kulturellen Weiternutzung im diesjährigen Bürgerhaushalt auf den dritten Platz gekommen ist.

Damit dort auch über die Dauer des aktuellen Mietvertrages und das Jahr 2015 hinaus eine kulturelle Nutzung möglich ist, haben die Verantwortlichen vor Ort zusammen mit der Stadtverwaltung ein Konzept erarbeitet, das neben einer Ausweitung des Veranstaltungsbereiches auch die Umwidmung der großen Halle in Atelier- und Werkstattflächen vorsieht. Einzelheiten der Konzeption stehen in der Mitteilungsvorlage (GRDrs 633/2013) des zuständigen Referates Wirtschaft/Finanzen und Beteiligungen, denn die Wagenhallen befinden sich seit zehn Jahren in städtischem Besitz.

Wir unterstützen das Zukunftskonzept für die Wagenhallen und beantragen

-    die in der „Grünen Liste“ der Stadtverwaltung enthaltenen Mittel für die dort notwendigen Instandsetzungsmaßnahmen in Höhe von 5,5 Mio. Euro brutto (ohne Gebäudetechnik) für den Doppelhaushalt 2014/2015 zu beschließen.
    
            
Alexander Kotz            Jürgen Sauer                   Joachim Rudolf
Fraktionsvorsitzender    stv. Fraktionsvorsitzender


Sabine Mezger