Datum
10.11.2014
Antragsnummer
334/2014

Versorgung in den Stadtteilen sichern

- Lebensmitteleinzelhandel auch im demographischen Wandel

Die Versorgung der insbesondere nicht mehr mobilen Bevölkerung mit Lebensmitteln ist eine zentrale Aufgabe von großer Bedeutung. In einigen Stadtbezirken ist diese Versorgung aber nicht mehr gewährleistet. Dies hängt auch damit zusammen, dass dort gewerblicher Lebensmitteleinzelhandel in bisheriger Struktur aufgrund der Gegebenheiten vor Ort nicht kostendeckend etabliert werden konnte und kann.
Im Stadtteil Uhlbach wurde zur Verbesserung der Situation ein Wochenmarkt etabliert. Dies könnte auch in anderen Stadtbezirken für die Wiederherstellung der Versorgung ein positives Vorbild sein. So bietet sich etwa in Stuttgart-Sonnenberg der Platz vor der Kirche an, auf der Rohrer Höhe sowie in Zazenhausen dürfte es ebenfalls geeignete Örtlichkeiten geben. Auf diesen Märkten könnten (etwa im Rahmen von Marktwagen) Butter, Eier, Käse, Wurst, Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse angeboten werden.



Wir fragen deshalb die Verwaltung:

1.    Welche Erfahrungen wurden bisher mit dem Wochenmarkt in Uhlbach gemacht?

2.    Beabsichtigt die Verwaltung, zur Wiederherstellung der Versorgung in den betreffenden Stadtbezirken, bzw. - teilen weitere Wochenmärkte zu etablieren?

                    


Dr. Klaus Nopper             Joachim Rudolf                 Jürgen Sauer


            
Fred-Jürgen Stradinger                                            Fritz Currle