Datum
31.07.2014
Antragsnummer
217/2014

Was passiert mit der Fahrrad-Service-Station beim Bahnhof Möhringen?

Die vom Sozialunternehmen Neue Arbeit gGmbH betriebene Fahrrad-Service-Station in der Nähe des Stadtbahnhofs Möhringen wird von den Bürgerinnen und Bürgern gut angenommen. Sie ist ein soziales Projekt, das zum Ziel hat, arbeitslosen jungen Menschen und Langzeitarbeitslosen einen beruflichen Wiedereinstieg zu eröffnen. Zudem stellt die Rad-Station ein Mobilitätsprojekt dar, das von großem Nutzen für die Radfahrer ist und gut in die städtische Gesamtkonzeption von einer zukunftsorientierten Verkehrsentwicklung passt.

Nun ist bekannt, dass der Möhringer Bahnhof umgestaltet werden soll und in diesem Zusammenhang der Verkauf der Flächen von der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) an einen Investor erfolgt. Nicht klar ist bisher, inwieweit die Rad-Station von dem Grundstücksverkauf und von den Bebauungsplänen betroffen sein wird bzw. was mit der Fahrrad-Station in Zukunft passieren soll.

Da wir die Fahrradstation mit ihren verschiedenen Serviceleistungen als ein wichtiges Element im Mobilitätskonzept und für ein bedeutendes Beschäftigungsprojekt halten, fragen wir die Stadtverwaltung:

1)    Wie sehen die Überlegungen der Fachverwaltung zum Erhalt der Fahrrad-Service-Station aus?

2)    Kann die Fahrradstation am jetzigen Ort erhalten bleiben und falls nicht, gibt es einen Alternativstandort, der unweit des jetzigen und gleichermaßen verkehrsgünstig für eine vielversprechend gute Annahme der Serviceleistungen gelegen ist?

3)    Welche Gespräche wurden bisher in diesem Kontext mit dem Sozialunternehmen Neue Arbeit geführt, mit welchem Ausgang?

 

Alexander Kotz                                  Philipp Hill

Fraktionsvorsitzender                        stv. Fraktionsvorsitzender

 

Iris Ripsam                                         Jürgen Sauer