Datum
12.02.2015
Antragsnummer
39/2015

Autofreier Sonntag in der Hofener Straße / Wagrainstraße

Die Vorberatung der GRDrs 945/2014 in den Bezirksbeiräten Bad Cannstatt, Mühlhausen und Münster sowie die Bürgerinformationsveranstaltungen bzw. Ausspracheabende in Hofen und Münster haben gezeigt, dass viele Bürgerinnen und Bürger und ein Großteil der Bezirksbeirätinnen und Bezirksbeiräte aus Mühlhausen und Münster eine Sperrung des Streckenzugs Hofener Straße/Wagrainstraße an Wochenenden ablehnen.

Trotz sehr kritischer Haltung haben sich einige Bezirksbeiräte aus Mühlhausen und Münster dazu entschlossen, einen Vorschlag einzubringen, der einen Kompromiss zwischen der Wochenendsperrung und einer Ablehnung der Beschlussvorlage darstellt: Der Streckenzug soll nur an Sonn- und Feiertagen gesperrt werden. Diesen Vorschlag eines "Autofreien Sonntags" unterstützen wir, weil

eine Sperrung nur an Sonn- und Feiertagen weniger Menschen betrifft.
damit die Anwohner von Ausweichstrecken entlastet werden.
die Beschilderung der Straßensperrung für alle Verkehrsteilnehmer einfacher und besser zu verstehen ist.
sich die Kosten für die Sperrung an nur einem Wochentag gegenüber der Sperrung an zwei Wochentagen in etwa halbieren.


Abweichend vom Beschlussantrag in GRDrs 945/2014 beantragen wir:

Der Streckenzug Hofener Straße/Wagrainstraße wird im Zeitraum vom 1. Mai bis zu dem, auf den 3. Oktober folgenden Sonntag sonntags und feiertags von 08:00 Uhr bis 21:00 Uhr, nicht aber an Samstagen für den Kfz-Verkehr gesperrt.

 

Jürgen Zeeb                                             Rose von Stein
Fraktionsvorsitzender                                stellv. Fraktionsvorsitzende
Freie Wähler-Gemeinderatsfraktion             Freie Wähler-Gemeinderatsfraktion


Thomas Fuhrmann                                   Dr. Markus Reiners
CDU-Gemeinderatsfraktion                       CDU-Gemeinderatsfraktion


Martin Körner                                         Susanne Kletzin
Fraktionsvorsitzender                             SPD-Gemeinderatsfraktion
SPD-Gemeinderatsfraktion


Dr. Matthias Oechsner
FDP