Datum
20.10.2015
Antragsnummer
442/2015

Suchtprävention

Die Arbeit der Freien Träger im Bereich der Suchtprävention ist unverzichtbar.
Nachhaltige Suchprävention erfordert jedoch eine langfristig sichere Ressourcenausstattung. Um bewährte Maßnahmen in der Suchtprävention fortführen und ausbauen zu können, benötigen die Stuttgarter Träger Gesundheitsladen e.V. für Maßnahmen bei Essstörungen und LAGAYA e. V. zusammen
 42.000 € p.a., die wir im Haushalt 2016/2017 beantragen.
        
Alexander Kotz             Beate Bulle-Schmid             Philipp Hill
Fraktionsvorsitzender    stv. Fraktionsvorsitzende    stv. Fraktionsvorsitzender


Thomas Fuhrmann