Datum
20.10.2015
Antragsnummer
456/2015

Tierschutz in der Großstadt

Streunende nicht kastrierte Katzen sind in der Stadt keine Seltenheit und in der Regel mit viel Leid für die betroffenen Tiere verbunden. Aber auch Menschen, die in der Nähe dieser Katzen wohnen, haben dadurch Probleme. Die Katzenhilfe Stuttgart versucht durch sehr viel Engagement dem entgegenzuwirken. Die Katzenhilfe fängt und kastriert ca. 500 streunende Katzen im Jahr. Würde dies nicht geschehen, würde die Zahl der streunenden Katzen massiv ansteigen. Die Kastration der aufgegriffenen Tier ist notwendig, um dem "Teufelskreis" der unkontrollierten Vermehrung entgegenzuwirken. Die Kosten muss die Katzenhilfe Stuttgart selbst tragen. Das Engagement der Katzenhilfe hilft den betroffenen Katzen aber auch den Menschen in Stuttgart. Bereits im Haushaltsplan 2014/15 wurde diese wichtige Aufgabe durch die Landeshauptstadt unterstützt.



Wir beantragen:

-    Der Katzenhilfe Stuttgart wird für die Jahre 2016/17 ein Zuschuss in Höhe von einmalig 40.000 € als pauschale Zuwendung zur Kastration verwilderter Katzen gewährt. Der Zuschuss ist komplett im Jahr 2016 zu zahlen.


        
Alexander Kotz             Philipp Hill                         Thomas Fuhrmann
Fraktionsvorsitzender    stv. Fraktionsvorsitzender