Datum
18.11.2016
Antragsnummer
372/2016

Starke Zunahme des Drogenkonsums

Es ist kein Geheimnis, dass der Drogenkonsum in unserer Stadt stark zugenommen hat. Die Drogenszene gibt verstärkt Anlass zur Sorge.

So etabliert sich die Drogenszene an Orten in der Stadt, wo es sie so in der Vergangenheit nicht gab. Beispielhaft sei hier der Bahnhof im Stadtbezirk Bad Cannstatt angeführt. Dortige Geschäfte klagen bereits darüber, dass mit der Verfestigung der Drogenszene die Beschaffungskriminalität zugenommen hat.

Vor dem Hintergrund dieser Negativ-Entwicklung bitten wir um einen Bericht im Sozialausschuss am 12. Dezember 2016, in dem insbesondere nachfolgende Fragen berücksichtigt werden:

1.   Hat die Verwaltung Kenntnis von einer sich verfestigenden Drogenszene?

2.   Ist eine Verlagerung der Drogenszene innerhalb Stuttgarts erkennbar und ist es richtig, dass im Stadtbezirk Bad Cannstatt die Beschaffung von Drogen besonders günstig und einfach ist?

3.   Wie reagiert die Stadt auf die neue Entwicklung – welche spezifischen Gegenmaßnahmen werden ergriffen?

4.   Wie beurteilen die Streetworker die Lage an den unterschiedlichen Orten der Drogenszene in der Stadt. Findet entsprechend der Erfordernis eine Verlagerung des Tätigkeitsfeldes der Streetworker von der Betreuung von Wohnsitzlosen hin zu Drogenabhängigen statt?

Beate Bulle-Schmid                     Dr. Markus Reiners               Thomas Fuhrmann

stv. Fraktionsvorsitzende