Datum
06.11.2017
Antragsnummer
909/2017

Förderung von Kindertageseinrichtungen in freier Trägerschaft

Die freien Träger leisten in der Landeshauptstadt Stuttgart einen wichtigen Beitrag zur Bildung und Betreuung der Kinder. Die Forderungen die von Seiten der Träger erhoben wurden umfassen einen Betrag von 6,9 Mio. Euro p.a. Die CDU-Gemeinderatsfraktion hat aus den vorgeschlagenen Maßnahmen eine Erhöhung der Pauschale für Sonstige Ausgaben bei den GTE- und Kiga-Gruppen vorgesehen.

Der Ausbau bei PiA ist uns genauso wichtig, wie eine Steigerung der Ausbildungs- und Qualifizierungspauschale für die Träger. Nach wie vor haben wir zu wenig Erzieherinnen und Erzieher und versuchen mit diesen Instrumenten die Personalgewinnung zu stärken.
Das Bundesprogramm „Kita plus“ soll uns Erkenntnisse zu Kinderbetreuung zu außer-gewöhnlichen Zeiten bringen. Da das Bundesprogramm Ende 2018 endet, braucht das Regenbogenhaus eine Finanzierung für 2019. Dann wollen wir zum nächsten Haushalt, aus den Erkenntnissen des Bundesprogramms und der Verlängerung wissen, wie wir eine bedarfsgerechte Lösung für Betreuung, außerhalb der üblichen Zeiten, realisieren können.

Wir beantragen:

Jugendamt (GRDrs. 610/2017)

Beschreibung


2018


2019


Gesamt


Pauschale für Sonstige Ausgaben:

GTE von 27.500 auf 28.500
Kiga von 20.350 auf 21.350

also um jeweils 1.000 Euro pro Gruppe 

 

 

 

 

759.000

 

 

 

 

 

759.000

 

 

 

 

 

1.518.000

 

PiA Zuschusserhöhung                                                              

100 Euro Pauschale wird auf
150 Euro erhöht                   


Kita plus:

Regenbogenhaus, St. Elisabeth
Fortführung 2019 

 

 

138.000

 

 

 

----

 

138.000

 

 

 

 

142.000   

 

 

276.000

 

 

 

    142.000 

beantragt werden                                  897.000   1.039.000  1.936.000 €

Für den Haushalt 2018/2019        1.936.000 €


Alexander Kotz                  Iris Ripsam                      Dr. Klaus Nopper
Fraktionsvorsitzender


Fred-Jürgen Stradinger