Datum
27.01.2017
Antragsnummer
20/2017

Sanierung der Aubrücke nicht ohne zeitweilige Öffnung der Hofener Straße

Die Aubrücke, ist eine wichtige überörtliche Verbindungsstraße. Wie in den betroffenen Bezirksbeiräten vorgetragen, muss die Brücke wegen dringender Sanierungsarbeiten voraussichtlich von Juli bis September gesperrt werden. Der Verkehr wird in dieser  Zeit über das Steinhaldenfeld und die Schmidener Straße geführt.
Dies bedeutet große Umwege, mehr Belastung für eine Vielzahl an der Strecke wohnender Menschen und unnötig viel gefahrene Kilometer. Besonders für die Schmidener Straße, die heute schon an einer völligen Überlastung leidet, ist dies nicht hinnehmbar.
In Zeiten von Verkehrsreduzierung und Feinstaub eine nicht zu verantwortende Entscheidung. Es gibt eine viel kürzere Strecke, entlang der Hofener Straße. Diese Strecke ist  jedoch als Ausweichstrecke nicht vorgesehen, da sie an Sonn- und Feiertagen für den KfZ-Verkehr gesperrt wird.
Wir meinen jedoch, dass die Ausnahmesituation Sperrung der Aubrücke auch eine Ausnahmeregelung erfordert, nämlich die Durchfahrtsmöglichkeit durch die Hofener Straße während der gesamten Sanierungszeit an der Aubrücke.
Deshalb beantragen wir:
Die Stadtverwaltung setzt die Sperrung der Hofener Straße während der Sanierung der Aubrücke außer Kraft und gibt diese Strecke zur Entlastung der von der Umleitung betroffenen Stadtteile für den KfZ-Verkehr frei.


Beate Bulle-Schmid                 Thomas Fuhrmann    PD Dr. Markus Reiners
stv. Fraktionsvorsitzende


Fritz Currle