Datum
22.03.2017
Antragsnummer
87/2017

Schulkindbetreuung - Transparenz bei der Förderung

Die Schulkindbetreuung hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. Inzwischen gibt es verschiedene Möglichkeiten der Betreuung, um den Wünschen der Eltern und Kinder gerecht zu werden.

Durch die unterschiedlichen Modelle der Schulkindbetreuung haben verschiedene freie Träger in diesem Bereich ihr Arbeitsfeld erweitert.

In den letzten Haushaltsberatungen hat der Gemeinderat beispielsweise die Pauschale auf 4.315 Euro pro Klasse erhöht.

Nun stehen wir wieder vor den Beratungen zum Haushalt (2018/2019) und sollten über die Auswirkungen der Erhöhungen und über eventuell erforderliche Veränderungen informiert werden.

Wir bitten die Verwaltung

 1.)    um Darstellung der derzeitigen Fördersystematik;

2.)     um Darstellung, wie die in den letzten Haushaltsberatungen beschlossene  erhöhte Pauschale sich ausgewirkt hat;

 3.)    mitzuteilen, ob von den Trägern ein weiterer Veränderungsbedarf gesehen wird;

4.)    um Berichterstattung im Jugendhilfeausschuss am 27. März 2017.

 Iris Ripsam                         Dr. Klaus Nopper                            Fred Jürgen Stradinger