Datum
13.03.2017
Antragsnummer
73/2017

Stadt beteiligt sich an Kosten für Pfarrbrunnen in Wangen

Die über 750 Jahre alte Michaelskirche in Wangen steht unter Ensemble-Schutz. Hierzu gehörte einst auch der alte Pfarrbrunnen, der jedoch defekt ist und deshalb vor langer Zeit stillgelegt wurde. Nun wollen die Wangener Bürgerinnen und Bürger wieder einen Pfarrbrunnen bauen und bemühen sich schon seit mehreren Jahren darum. Die Gesamtkosten des Projekts betragen 40.000 €.

Ein alter Trog konnte bereits besorgt werden, der im Laufe der nächsten Wochen gesetzt werden soll.
 
Nachdem sich Wangener Bürgerinnen und Bürger in besonderem Maße für einen neuen Pfarrbrunnen engagieren, Spenden gesammelt und selbst Hand angelegt haben, halten wir es für angemessen, wenn die Stadt sich an der Finanzierungslücke von 15.000 € beteiligt.
 
Damit trägt die Stadt nicht nur zur Herstellung eines historischen Kleinods bei, sondern sie drückt damit ihre Würdigung für ein hohes Maß an Engagement von Bürgerinnen und Bürgern aus.

Wir beantragen:
Die Unterzeichner halten die Mitfinanzierung der Stadt an den Kosten für angemessen und beantragen:

Die Stadt zeigt Wege auf, wie sie sich an den Restkosten von 15.000 € für die Herstellung des alten Pfarrbrunnens in angemessener Höhe beteiligen kann.
        

Beate Bulle-Schmid                  Fritz Currle
stv. Fraktionsvorsitzende         CDU-Fraktion
CDU-Fraktion

        
Andreas Winter                      Vittorio Lazaridis
Fraktionsvorsitzender             Bündnis90/Die Grünen
Bündnis 90/Die Grünen
    
                    
Rose von Stein                      Ilse Bodenhöfer-Frey
stv. Fraktionsvorsitzende        Fraktion Freie Wähler
Fraktion Freie Wähler

        
Dr. Matthias Oechsner           Sibel Yüksel        
Sprecher FDP                        FDP