Datum
03.07.2017
Antragsnummer
194/2017

Textänderung zum Entwurf des Städtebaulichen Wettbewerb Neckarknie

Über die Vorlage 175/2017 wurde am 4.4.2017 diskutiert und aus der Mitte des Gremiums wurden einige Änderungswünsche der Verwaltung mit auf den Weg gegeben.
Einige davon hat die Verwaltung bereits in der Beschlussvorlage 408/2017 umgesetzt - wofür wir uns bedanken. Jedoch gilt es noch, einige Anregungen zur Änderung der Textvorlage vorzunehmen, um die Offenheit des Ideenwettbewerb stärker in den Fokus zu rücken.
Wir beantragen deshalb folgende Änderungen:
1.    In der Beschlussvorlage S. 2 wird in der Mitte des ersten Absatzes der gesamte Satz: „Den Wettbewerbsteilnehmern ist es freigestellt…. „ gestrichen.
    Begründung: Der Satz ist unvollständig und nicht verständlich und legt den Wettbewerbsteilnehmern wieder die Schließung der Wilhelmsbrücke für den MIV nahe. Hierfür gibt es weder belastbare Zahlen, noch einen politischen Beschluss.
2.    S. 13 im Wettbewerbstext wird beim Abschnitt : Konzept zum Umgang mit der Rosensteinbrücke (Eisenbahn) in Zeile 10 soll das Wort „Abriss“ durch das Wort „Erhalt“ ersetzt werden.
    Begründung: Teil der Planungen für S 21 ist der Ersatz und der Abriss der bisherigen  Eisenbahnbrücke. Deshalb ist es logisch, dass ein Erhalt der Brücke begründet sein muss, nicht der Abriss.
3.    S. 30 Streichung letzter Satz: „Zudem zerschneidet die Achse Wilhelmsbrücke-Brückenstraße-Altenburger Steige den Stadtteil“
    Begründung: Die genannte Achse zerschneidet den Stadtteil keineswegs, sondern bildet  eine wichtige Verbindung beider Teile.
4.    S. 36 Motorisierter Individualverkehr: Streichung des gesamten 2. Abschnitts ab : „Durch den Rosensteintunnel reduziert sich die Verkehrsbelastung….“
    Begründung: Der Text vermittelt, dass die Wilhelmsbrücke für den MIV nicht mehr zur Verfügung stehen soll. Wir vermissen die angemahnte Offenheit hier, da dem Wettbewerbsteilnehmer vermittelt, wird, dass die Wilhelmsbrücke für den MIV geschlossen werden soll. Diesen Beschluss gibt es nicht. Erst müssen belastbare Zahlen vorliegen.
5.    S. 39: Denkmalschutz: Streichung 2. Abschnitt Zeile 3 die Worte „sowie der Eisenbahnbrücke“ .
    Begründung: Die Offenheit in Bezug auf den Erhalt oder Abriss der Eisenbahnbrücke ist nicht gegeben.
            
        
Alexander Kotz             Philipp Hill                            Beate Bulle-Schmid
Fraktionsvorsitzender    stv. Fraktionsvorsitzender    stv. Fraktionsvorsitzende