Datum
19.10.2017
Antragsnummer
322/2017

Vision Stuttgart 2030: Digitale Stadt - Digitalisierung Friedhofsaktei

Derzeit werden die Akten für rund 165.000 Grabstätten in Papierform in einer zentralen Aktei geführt. Die vorhandenen Aktenschränke sind über 20 Jahre alt, defekt und entsprechen nicht den derzeitig vorgeschriebenen Standards hinsichtlich der Arbeitssicherheit und des Brandschutzes. Die Aktei stößt zudem an ihre Kapazitätsgrenzen und die Gebäudestatik ist für derartige Belastungen nicht ausgelegt.
Derzeit sind hohe Wege- und Sachzeiten vorhanden bis eine Akte zur Bearbeitung den Mitarbeitern vorliegt.
Durch die Digitalisierung der Gräberaktei wird ermöglicht, dass jeder Mitarbeiter standortunabhängig die komplette Akte einsehen und ggf. bearbeiten kann. Die Überführung der Gräberaktei in eine zeitgemäße, digitalisierte, voll elektronische Aktei ist für eine zukunftssichere Arbeitsweise zwingend notwendig und wäre bis 2024 abgeschlossen.

Wir beantragen:

Für die Digitalisierung der Friedhofsaktei und die technische Anbindung der Friedhöfe werden folgende Mittel in den Haushalt eingestellt:

-    Im Jahr 2018           258.000 €
-    in 2019 bis 2021     252.000 €
-    und in 2022            250.000 €


Alexander Kotz               Beate Bulle-Schmid                   PD Dr. Markus Reiners
Fraktionsvorsitzender    stv. Fraktionsvorsitzende


Thomas Fuhrmann