Datum
19.10.2017
Antragsnummer
374/2017

Vision Stuttgart 2030: Soziales Stuttgart - Sachkosten Sozialpsychiatrische Dienste

In GRDrs 116/2017 wird dargestellt, dass die in der Sozialpsychiatrie tätigen Träger mit der geltenden Sachkostenbeitrag seit dem Jahr 2004 inzwischen nur noch lediglich 20% bis 30% der tatsächlichen Kosten abdecken können.
Die Anforderungen an Evaluation und Dokumentation sind stetig angestiegen. Darüber hinaus sind auch die Kosten für Telefon, Büromaterial, Dienstreisen, Supervision und Ausstattungen kontinuierlich angestiegen.

Wir beantragen für den Doppelhaushalt 2018/2019:

-    die Erhöhung der Sachkostenpauschale für die in der Vorlage GRDrs 116/2017 genannten Träger auf 4.600 € pro Vollzeitkräfte und hierfür 146.000 € p.a. in den Haushalt einzustellen.



Alexander Kotz               Beate Bulle-Schmid                PD Dr. Markus Reiners
Fraktionsvorsitzender    stv. Fraktionsvorsitzende