Datum
19.10.2017
Antragsnummer
311/2017

Vision Stuttgart 2030: Stuttgart ist ökologische Stadt - Wasser in der Stadt

Alle Experten und auch die Politik sind sich einig, dass zumindest in den Großstädten die Zukunft der individuellen Mobilität der Elektroantrieb für Fahrzeuge ist. Noch unklar ist dagegen die Frage, woher die elektrische Energie im Fahrzeug kommt – aus einer Batterie oder aus einer anderen Quelle, z.B. einer mit Wasserstoff betriebenen Brennstoffzelle. Beide Möglichkeiten haben jeweils Vor- und Nachteile für die Nutzer.

Wir möchten, dass Stuttgart als Wiege der Mobilität und als Heimat der besten Autobauer der Welt die Infrastruktur dafür schafft, beide technischen Möglichkeiten in Stuttgart weiter ausbauen und nutzten zu können. Letztlich kann sich nur durch eine solche verstärkte Nutzung beider Techniken im Realbetrieb herauskristallisieren, was am Ende den technischen und auch preislichen Durchbruch erzielt.


Im Bereich der Elektro-Ladeinfrastruktur von Batteriefahrzeugen liegt Stuttgart bundesweit mit an der Spitze und wir unternehmen weitere Anstrengungen zum Ausbau.
Im Bereich der Wasserstoffinfrastruktur sind wir dagegen bisher schlecht aufgestellt. Dies sehen wir als einen Nachteil auf dem Weg, zukünftig noch stärker als die Stadt der Mobilität auf der Welt zu sein.

Daher beantragen wir:

Die Verwaltung erarbeitet ein Konzept wie die öffentliche Tankinfrastruktur für Fahrzeuge mit Wasserstoffantrieb in Stuttgart ausgebaut werden kann. Wir denken hierbei an eine innerhalb Stuttgarts gute Infrastruktur, im Sinne von gut verteilten Ladepunkten - womit man gerade auch unsere Fuhrparks von AWS und SSB versorgen könnte und somit diese Ladestationen eventuell auch an solchen Betriebsstandorten angesiedelt werden könnten.

In einem ersten Schritt stellen wir hierfür im Finanzhaushalt 2018/19 insgesamt 1.000.000 € zur Verfügung.

Die Verwaltung berichtet zur 1. Lesung, wie sie einen solchen Auftrag des Gemeinderats inhaltlich und zeitlich umsetzen würde.


Alexander Kotz                   Fritz Currle                             Philipp Hill
Fraktionsvorsitzender                                                       stv. Fraktionsvorsitzender


Beate Bulle-Schmid
stv. Fraktionsvorsitzende