Datum
02.03.2018
Antragsnummer
67/2018

Alternative Planungen für einen neuen SSB-Stadtbahnbetriebshof in Weilimdorf

Der Ausbau des Stadtbahnnetzes, die Inbetriebnahme weiterer Stadtbahnlinien und
Taktverdichtungen im Stadtbahnbetrieb machen die Beschaffung weiterer Stadtbahnfahrzeuge
durch die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) erforderlich. Diese
Fahrzeugbeschaffungen führen auch im Bereich der Abstellanlagen (Depot) und
Werkstätten zu einem höheren Bedarf.

Aus diesem Grund soll im Nordwesten der Landeshauptstadt ein weiterer SSB-Stadtbahnbetriebshof gebaut werden. Um eine geeignete Fläche für den Bau dieses Betriebshofes ausfindig zu machen, haben die SSB und das Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung der Landeshauptstadt Stuttgart im Sommer 2016 einen gemeinsamen Flächensuchlauf gestartet.
Das Ergebnis dieses Flächensuchlaufs wurde erstmals im Ausschuss für Umwelt
und Technik am 30.01.2018 und im Anschluss daran am 14.02.2018 im Bezirksbeirat
Weilimdorf öffentlich vorgestellt. Nach der Prüfung verschiedener Flächen im Nordwesten
der Stadt, kommen mittlerweile nur noch Flächen auf Weilimdorfer Gemarkung für den Bau
des Betriebshofes in Frage.

Dass die SSB einen 4. Stadtbahnbetriebshof benötigt, können wir nachvollziehen. Allerdings
stoßen die Ausbindungs-, Trassen- und Standort-Vorschläge der SSB in Weilimdorf nicht
überall auf Zustimmung, weshalb wir mit diesem Antrag einige alternative Vorschläge in die
Diskussion ein- und zur Prüfung vorbringen wollen.

Wir beantragen, folgende Alternativvorschläge/ Varianten zu prüfen:

1. Ausbindung aus der U6-Stammstrecke und Strecke zum neuen Stadtbahnbetriebshof:
a. Ausbindung im Tunnel beziehungsweise an der Haltestelle Löwen-Markt mit Tunnel
unter der Rennstraße in Richtung Westen zur B 295 (siehe Planskizze Trassenvariante
B).

b. Ausbindung im Tunnel vor der Haltestelle Rastatter Straße mit Tunnel in Richtung
Westen zur B 295 (siehe Planskizze Trassenvariante C).

c. Ausbindung zwischen der Brücke der Solitudestraße über die B 295 und dem
Jugendhaus Weilimdorf mit Strecke entlang der westlichen Seite der B 295 (siehe
Planskizze Trassenvariante E).

d. Ausbindung auf Höhe der Stadtbahnhaltestelle Giebel an der Rappachstraße mit
Strecke durch die Rappachstraße in Richtung Hausen (siehe Planskizze Trassenvariante
F).

e. Bau einer Gleistrasse entlang der B 295 in Tieflage auf Straßenniveau der
Bundesstraße, also östlich oder westlich der B 295 im Geländeeinschnitt.

2. Standorte für den SSB-Stadtbahnbetriebshof:

a. Fläche im Gewann Sergraben zwischen B 295, Flachter Straße und Feldscheuer,
wie auch in Antrag Nr. 4/2018 der Bezirksbeiratsfraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN
beschrieben (siehe Planskizze Depotvariante 7).

b. Fläche im Gewann Straßenäcker zwischen B 295, Wendeplatte Friolzheimer Straße
und S-Bahn-Trasse, wie auch in Antrag Nr. 4/2018 der Bezirksbeiratsfraktion
Bündnis 90/DIE GRÜNEN beschrieben (siehe Planskizze Depotvariante 8).

c. Flächen der P+R-Anlagen und der Parkplätze im Bereich zwischen B 295,
Weissacher Straße, Ingersheimer Straße und Motorstraße sowie nach Norden über
die Motorstraße hinaus mit Einbeziehung der Lagerplatzflächen westlich des Grünen
Heiners (siehe Planskizze Depotvarianten 9, 9a und 11). Im Bereich der bestehenden
P+R-Flächen und Parkplätze könnte das Depot in Tieflage errichtet werden. Auf
dessen Dach könnten wieder Parkplätze, aber auch Büros und Sozialräume für
SSB-Mitarbeiter entstehen.

d. Fläche des Gebäudes Motorstraße 42 zusammen mit den nördlich daran anschließenden
Wiesenflächen (siehe Planskizze Depotvariante 10).

e. Flächen im Gewann Steinröhre (siehe Planskizze Depotvariante 12).

Darüber hinaus beantragen wir:
1. Aus Lärmschutz- und klimatischen Gründen werden alle neu zu bauenden Gleiskörper
begrünt.
2. Die Prüfergebnisse zu diesem Antrag werden bei der für den 12.03.2018 angesetzten
Bürgerinformationsveranstaltung in der Lindenbachhalle vorgestellt.


Jürgen Zeeb                                              Ilse Bodenhöfer-Frey
Fraktionsvorsitzender                               Freie Wähler-Gemeinderatsfraktion
Freie Wähler-Gemeinderatsfraktion

Thomas Fuhrmann                                    Jürgen Sauer
CDU-Gemeinderatsfraktion                       CDU-Gemeinderatsfraktion

Martin Körner                                           Judith Vowinkel
Fraktionsvorsitzender                             SPD-Gemeinderatsfraktion
SPD-Gemeinderatsfraktion

Dr. Matthias Oechsner                             Michael Conz
Gruppensprecher                                     FDP
FDP

Anlage: Planskizze