Datum
19.11.2019
Antragsnummer
366/2018

Kreisverkehr Fasanenhof-Ost (Schelmenwasen)

Straßensperrungen sind keine Lösung

Die Verkehrssituation um den Kreisverkehr Fasanenhof-Ost (Schelmenwasen) beschäftigt uns nach wie vor. Morgens und Abends staut sich der Verkehr in und aus dem Gewerbegebiet heraus.
Die Signalanlage ist seit langer Zeit abgeschaltet, damit wird deutlich, dass der Verkehrsversuch nicht erfolgreich war.
Jetzt versucht man mit einer Voll- oder Teilsperrung der Kurt-Schumacher-Straße die Verkehrsprobleme am Kreisverkehr zu lösen. Dies halten wir für nicht sinnvoll, denn Straßensperrungen sind keine Lösung. Vor allem führt das im Wohngebiet Fasanenhof zu großem Unmut, da der Fasanenhof nur noch über die Lohäckerstraße direkt erreichbar ist.
Durch die Nachverdichtung am Europaplatz hat sich eine gute Infrastruktur mit Einkaufsläden gebildet, die auch von vielen Kunden aus Möhringen, Plieningen und Degerloch genutzt wird. Bei einer Sperrung der Kurt-Schumacher-Straße würden diese Kundenströme wieder wegfallen und die Infrastruktur im Fasanenhof gefährdet.  
Es ist an der Zeit, einen Zielbeschluss für den Kreisverkehr Schelmenwasen zu fassen. Hier müssen die Fahrspuren weiter ausgebaut werden.
In der Zwischenzeit müssen Maßnahmen wie z.B.  eine Veränderung der Ampelschaltungen ergriffen werden.

Wir beantragen:

1.    Die Verwaltung legt dem Gemeinderat einen Zielbeschluss zur Umsetzung von   verkehrslenkenden Maßnahmen für den Kreisverkehr Fasanenhof-Ost (Schelmenwasen) vor.
    Dieser Zielbeschluss muss nach den Untersuchungen der Verwaltung eine Erweiterung der bisherigen Fahrspuren auf je zwei durchgehende Fahrspuren je Richtung ausgebaut werden. Der hierfür notwendige Grunderwerb ist zu tätigen.
2.    Bis zur Umsetzung des Zielbeschlusses müssen weitere Maßnahmen eingeleitet werden, dazu gehört die Überprüfung der Ampelphasen:
a.    am Morgen zweispurige Einfahrt ins Industriegebiet ohne Ampel an der B27 aus Richtung des Echterdinger Ei‘s kommend.
b.    am Abend Aufhebung der Ampelschaltung nach Anforderungsanfahrt an der Auffahrt B27 aus Richtung Degerloch kommend und an der B27 vom Echterdinger Ei kommend eine längere Rotphase, damit weniger Autos in den Kreisverkehr einfahren können und eine reibungslose Abfahrt aus dem Gewerbegebiet Fasanenhof-Ost möglich ist.
3.    Die Maßnahmen nach Punkt 2 sind als erstes umzusetzen. Eine Sperrung der Kurt-Schumacher-Straße lehnen wir ab.

                
Iris Ripsam         Joachim Rudolf        Dr. Carl-Christian Vetter