Datum
15.02.2018
Antragsnummer
41/2018

Sporthallengröße beim Neubau im NeckarPark verdoppeln

Die Bedarfsdeckung bei Hallensportflächen liegt stadtweit bei 75 Prozent, in Bad Cannstatt sogar bei nur 65 Prozent! Zudem kommt, dass im Stadtbezirk Bad Cannstatt im NeckarPark Wohnungen gebaut werden – diese Wohnbebauung wird in deutlich stärkerem Maße stattfinden als ursprünglich geplant. Damit werden auch die Angebote der Sportvereine mehr nachgefragt werden, was wiederum den Bedarf an Turn- und Sporthallen erhöht. Auch die im vergangenen Doppelhaushalt auf Antrag der CDU-Fraktion beschlossene Einführung der Stuttgarter Kinder-Sport-Karte, mit einem Guthaben von 50 Euro, wird dazu aller Voraussicht nach beitragen.

Im Zuge des projektierten Bildungshaus NeckarPark ist auch der Bau einer Turnhalle geplant. Allerdings, so weist die Gemeinderatsvorlage 654/2017 aus, ist darin bisher nur eine Übungseinheit mit einem Gymnastikraum vorgesehen.

Aufgrund besagten Sport- und Turnhallen-Mangels wäre es gerade an diesem Standort jedoch dringend angebracht, die Hallenkapazität dem Bedarf besser anzupassen und dabei neben dem Schulsport auch den Vereinssport im Auge zu behalten.

Aufgrund der Tatsache der Unterdeckung bzw. des akuten Hallenbedarfs und mit dem Weitblick auf eine zukünftig steigende Nachfrage nach Sporthallenkapazitäten im Schul- und Vereinssport gerade auch im Stadtbezirk Bad Cannstatt, beantragen wir:


·    Im Punkt 2 des Beschlussantrags der Gemeinderatsdrucksache 654/2017 werden zwei Übungseinheiten (statt nur einer) beschlossen, so dass es dort heißen muss: „… sowie einer Turnhalle mit 2 Übungseinheiten …“
    
        
Alexander Kotz                      Beate Bulle-Schmid
Fraktionsvorsitzender            stv. Fraktionsvorsitzende

            
Dr. Cornelius Kübler               Fred-Jürgen Stradinger