Datum
26.01.2018
Antragsnummer
19/2018

Wie entwickelt sich der Einsatz von Flugdrohnen in Stuttgart?

Was lange als reine Zukunftsvision daher kam wird zunehmend zur Realität, Flugdrohnen fliegen über das Land. Ob für den gewerblichen oder privaten Gebrauch, der Einsatz von Flugdrohnen kann zahlreiche Vorteile bieten. Ob für den Dachdecker, der zur Kontrolle nicht mehr zwingend auf Dach steigen muss, die Feuerwehr, die sich so beim Hausbrand einen schnellen Überblick verschaffen kann oder dem Landschaftsarchitekten, der das Gelände von Oben besser erfasset, einen Mehrwert können Drohnen in vielfältigen Bereichen bieten. Doch dem Einsatz von unbemannten Luftfahrtsystemen und Flugmodellen sind überwiegend in den §§ 21a bis 21f der Luftverkehrs-Ordnung rechtlichen Grenzen gesetzt. Über die Umsetzung dieses Rechtsrahmens und die Verbreitung von Flugdrohnen in der Landeshauptstadt, bitten wir um einen Bericht der Verwaltung im dafür zuständigen Ausschuss für Umwelt und Technik.

Wir fragen:

1)    Ist bereits eine Zunahme von unbemannten Luftfahrtsystemen in Stuttgart festzustellen? Wie viele Drohnen fliegen im Jahr über Stuttgart?

2)    Wie sieht der rechtliche Rahmen für einen Drohnenflug in der Landeshauptstadt aus und wie verläuft ein Genehmigungsverfahren?

3)    Gibt es Aufgabenbereiche in denen die Stadt selbst Flugdrohnen einsetzt oder plant in Zukunft welche einzusetzen?

4)    Sieht die Verwaltung spezielle Problemstellungen, wenn sich der Einsatz von Flugdrohnen in naher Zukunft stärker verbreiten sollte?



        
Alexander Kotz               Beate Bulle-Schmid               Dr. Carl-Christian Vetter
Fraktionsvorsitzender    stv. Fraktionsvorsitzende