Art der Veröffentlichung
Datum
06.12.2012

Baustelle Baurechtsamt

Dienstleistungsorientierung groß schreiben

Rund 100 Interessierte folgten der Einladung der CDU-Fraktion zur Veranstaltung unter dem Titel „Baustelle Baurechtsamt“ in die Handwerkskammer Region Stuttgart.  

Initiativen, Impulse und Ideen für ein zukunftsfähiges Baurechtsamt der Stadt gilt es zu ermitteln. Ein Veranstaltungsbestandteil waren deshalb vier thematische Workshops, in denen die Gäste dazu aufgefordert waren, mit ihren Erfahrungen, Vorstellungen und Vorschlägen, aktiv zur nachhaltigen Zukunftstauglichkeit des städtischen Baurechtsamts beizutragen. In seiner Haltung, Ausstattung und Struktur liegt denn auch das Verbesserungspotenzial des Amtes für seine Entwicklung hin zu einem modernen Dienstleister, dem bester Kundenservice innewohnt.

Ein Leitbild kann als Orientierungsrahmen zur Zielerreichung des permanenten Besserwerdens dienen. Dies veranschaulichte Claus Munkwitz, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Region Stuttgart, in seinem Einführungsreferat unter der Überschrift „Service zwischen Aktendeckel und Verwaltungsvorschrift – Herausforderungen für das Dienstleistungsunternehmen Kommune“ eindrücklich am Beispiel seines „eigenen“ Hauses. „Wir sind eine lernende Organisation“, so Claus Munkwitz, weshalb schon im Jahr 2006 eine Zukunftswerkstatt ins Leben gerufen wurde, um den systematischen Modernisierungsprozess voranzutreiben.

Auf diesem Weg will Fraktionsvorsitzender Alexander Kotz das Baurechtsamt sehen, zunächst in Begleitung eines externen Beraters, etwa ein erfahrener Mittelständler. Am Ende des Prozesses sieht Alexander Kotz das Stuttgarter Baurechtsamt deutschlandweit als Leuchtturm – eine klare Ansage!