Art der Veröffentlichung
Datum
27.01.2014

Kinderwerke im Rathaus

Bilder zum Thema „Meine Stadt am Wasser“

Zum zweiten Mal bereits hat die CDU-Fraktion den Bilderwettbewerb „Mein Stuttgart“ für alle Stuttgarter Kitas ausgelobt, diesmal unter dem Untermotto „Meine Stadt am Wasser“. Die Resultate daraus wurden im Rahmen einer Vernissage präsentiert und sind für alle Interessierten noch bis zum 27. Februar im Rathaus zu bewundern. Noch mehr Kitas als beim ersten Mal haben mitgemacht mit noch mehr Bildern – insgesamt 43, die alle ausgestellt sind. „Das ist ein Erfolg“, so Fraktionsvorsitzender Alexander Kotz, „den wir vielleicht erhofft, aber keinesfalls erwartet haben. Und ich glaube, dass wir bei der nächsten Auslobung noch mehr so tolle Einsendungen erhalten.“

Rund 150 Kinder und Erwachsene waren zur Ausstellungseröffnung gekommen. Der erste Preis ging an das Kinderhaus Erdbeerweg für ein von der Gruppe angefertigtes zehn Meter langes Bild, das die vier Jahreszeiten am Fluss thematisiert. Platz zwei errang der Katholische Kindergarten „Franz von Assisi“, wo die Kinder dreidimensionale Bilder in Schuhschachteln anfertigten. Der dritte Preis ging für ein Bild mit dem Titel „Feuersee“ an den Lea und Henry Ehrenberg–Kindergarten und einen Sonderpreis erhielt die Kita Goldkäferweg für das Bild „Wasserrutsche vom Fernsehturm in den Teich“. Auf diesen Extra-Preis hatte sich die Jury, der neben den Fraktionsmitgliedern Iris Ripsam und Jürgen Sauer auch Kulturbürgermeisterin Dr. Susanne Eisenmann angehörte, aufgrund der Qual der Wahl bei all den schönen Werken geeinigt.

Die Ursprungsidee des Wettbewerbs ist, zu erfahren und zu zeigen, wie Kinder ihre Stadt sehen – dieses Mal mit  Bezug zu Wasser. Der Wettbewerb ist gedanklich eingebettet in das übergeordnete Ziel, kinderfreundlichste Stadt zu werden. Auf diesem Weg sollen die Betroffenen, die Kinder, mitgenommen werden und durch die Ausstellung Wertschätzung für ihr Engagement erfahren.