Art der Veröffentlichung
Datum
17.05.2017

Klausurtagung „Vision Stuttgart 2030“

Klausurtagung „Vision Stuttgart 2030“

„Visionär sein bedeutet Zukunft gestalten“

 

Die CDU-Gemeinderatsfraktion blickt überaus freudig auf das kommende Wochenende, an dem der gesamte Gemeinderat in eine zweitägige Klausurtagung zum Thema „Stuttgart Vision 2030“ gehen wird. Mit dem Antrag von 2015 „Vision Stuttgart 2030“ (Nr. 202/2015, siehe Anhang) hatte die CDU-Fraktion dieses Thema für den Gemeinderat angestoßen. Viele Entscheidungen für die Stadt sind zu bedeutend und weitreichend, als dass sie einzig im dem Kontext eines Zweijahresrhythmuses der Haushaltsberatungen oder eines Fünfjahresrhythmuses der Gemeinderatswahlen gestellt werden dürfen.

 

„Stuttgart braucht dringend eine längerfristige Perspektive, eine möglichst gemeinsame große Handlungsmaxime, eben eine ‚Vision 2030‘“, meint CDU-Fraktionsvorsitzender Alexander Kotz.

 

Dass nun der Oberbürgermeister, der Gemeinderat und die Stadtverwaltung die CDU-Idee für eine „Vision Stuttgart 2030“ übernommen haben und es dazu diese Klausurtagung gibt, begrüßt die CDU-Fraktion sehr. „Wir sind auf die Ergebnisse dieses ersten Aufschlags gespannt.“

 

„Wir freuen uns darauf, wenn sich an diesem Wochenende der gesamte Gemeinderat und der Oberbürgermeister gedanklich ins Jahr 2030 versetzen, um die Stadt der Zukunft zu skizzieren“, so Alexander Kotz. Gleiches gilt für eine sich sicher anschließende lebhafte weitere Diskussion im Gemeinderat, aber natürlich auch in der Stadtgesellschaft.

 

 

Anlage: Antrag Nr. 202/2015