Art der Veröffentlichung
Datum
04.12.2015

Richard-von-Weizsäcker-Planie

Bereits wenige Tage nach seinem Tod (31. Januar 2015) hat die CDU-Fraktion die Benennung einer Straße in Stuttgart nach dem früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker offiziell beantragt. Der Stuttgarter Ehrenbürger - seit 1990 - ist in einer Mansardenwohnung im Neuen Schloss am 15. April 1920 geboren. In ihrem Antrag hob die CDU insbesondere auch auf die hohe Anerkennung dieses Staatsmannes im In- und Ausland und seinen großen Verdienst um Deutschland ab. 

„Diesem großen Stuttgarter sollte auch zukünftig in unserer Stadt gedacht werden“, heißt es im Antrag von Anfang dieses Jahres. Die CDU-Fraktion forderte deshalb, eine Straße oder Platz in prominenter und zentraler Lage nach Dr. Richard von Weizsäcker zu benennen und schlug die Planie, direkt am Neuen Schloss gelegen, zur Umbenennung vor.

Künftig soll die Bezeichnung Richard-von-Weizsäcker-Planie sein. Die entsprechende Vorlage der Stadtverwaltung hat der Gemeinderat jetzt im Verwaltungsausschuss öffentlich beschlossen.