Art der Veröffentlichung
Datum
25.10.2012

Stuttgart hat gewählt

Der neue Oberbürgermeister ist ein Grüner

Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Stuttgart haben einen neuen Oberbürgermeister gewählt. Mit Fritz Kuhn schicken sie einen Mann der Grünen ins Rathaus. „Wir hatten einen anderen Favoriten, der es leider nicht geschafft hat, die Mehrheit der Stuttgarter Bürgerinnen und Bürger hinter sich zu bringen. Wir gratulieren Fritz Kuhn zu seinem Wahlsieg und wünschen ihm eine gute Hand bei der Führung der Geschäfte der Landeshauptstadt Stuttgart sowie bei der Leitung der Stadtverwaltung und der Ausübung des Vorsitzes im Gemeinderat“, sagt Fraktionsvorsitzender Alexander Kotz. „Wir danken Sebastian Turner für seine Kandidatur, für sein Engagement und seine guten Ideen für Stuttgart, die er während des Wahlkampfes eingebracht hat.“

Mit der Wahl des neuen Oberbürgermeisters werden die Grünen im Gemeinderat noch stärker. Die CDU-Fraktion wird noch deutlicher ihre Position in den unterschiedlichen Politikfeldern darstellen müssen. Denn ihre auf einem tradierten Wertesystem basierende Politik ist innovativ und vorwärtsgerichtet, sie hat Stuttgart zu einer auf vielen Feldern europaweit geachteten Stadt gemacht.

Das bezieht sich beispielsweise auf das Thema Mobilität, wo die CDU einen dezidierten Ansatz verfolgt. Der Individualverkehr hat für eine prosperierende Wirtschaft zweifelsohne eine besondere Bedeutung. Zukunftsweisend in diesem Zusammenhang ist die Elektromobilität. Die CDU hält deshalb an ihrer Forderung fest, dass Stuttgart E-Mobilität-Stadt wird. Generell sollen aber alle Verkehrsträger samt dem Fußgängerverkehr gleichberechtigt nebeneinander bestehen, in dem Sinne, dass die Menschen das Verkehrsmittel nutzen können, das ihrem Bedarf entspricht. 

„Bei klarer Bereitschaft zum konstruktiven Miteinander werden wir weiter christlich-demokratische Politik für unsere schöne Stadt verfolgen.“