Art der Veröffentlichung
Datum
25.04.2013

Stuttgarter Jugendrat

Eine Erfolgsgeschichte, die fortgeschrieben werden muss

Der Jugendrat in Stuttgart ist ein Erfolgsmodell. So wurden bereits zahlreiche gute Anregungen im Sinne der Jugend umgesetzt, wie etwa der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs in den Nachtstunden. Der Jugendrat ist für Jugendliche ein Sprachrohr in die Gesellschaft, Politik und Verwaltung.

„Das persönliche Erfahren von Jugendlichen, Verbesserungen für unsere Gesellschaft erreichen zu können und ihr Interesse an ehrenamtlicher und politischer Arbeit sowie Mitwirkung, ist überaus hoch einzuschätzen“, erklärt Fraktionsvorsitzender Alexander Kotz: „weshalb wir möchten, dass diese Möglichkeiten von verantwortungsvollem Engagement für Jugendliche in unserer Stadt noch weiter ausgebaut werden.“

Mit diesem Ansinnen hat die CDU-Fraktion beantragt, dem gesamtstädtischen Arbeitskreis der Stuttgarter Jugendräte das Recht einzuräumen, eigene Anfragen und Anträge zu Themen, die die Jugend betreffen, bei der Stadtverwaltung zu stellen. Diese sollen dann im Sinne einer Einbringung dem Verwaltungsausschuss vorgelegt werden, der darüber entscheidet, ob die Verwaltung den jeweiligen Antrag bearbeiten soll oder nicht. Zwei Vertreter dieses gesamtstädtischen Arbeitskreises sollen berechtigt sein, sich bei öffentlichen Sitzungen der Ausschüsse des Gemeinderats bei Jugendthemen grundsätzlich zu Wort melden zu dürfen, indem wie bei Einzelstadträten auch, der Vorsitzende den Ausschuss fragt, ob er den Wortbeitrag zulässt. Zudem sollen bei öffentlichen Gemeinderatssitzungen zwei Vertretern des Gremiums, analog zu den Referatsmitarbeitern, Sitze am Tisch reserviert werden.

„Ein weiterer Punkt, den wir fordern, ist, dass der Oberbürgermeister einmal jährlich den Tagesordnungspunkt „Bericht des Jugendrates“ auf die Tagesordnung einer öffentlichen Gemeinderatssitzung setzt.“

Nachträglicher Zusatz zur zwischenzeitlichen Entwicklung des Themas (nach dem Erscheinen im Amtsblatt): Die Stadtverwaltung hat den Vorschlag der CDU-Fraktion als den weitestgehenden unter den Vorschlägen der Fraktionen zur Stärkung des Stuttgarter Jugendrats aufgegriffen - sie erarbeitet nun eine entprechende Vorlage für den Gemeinderat.